Loading Map...

Durch Ostparaguay

Written on: Monday November 16th, 2009

Uns ist bewusst, dass manch ein Leser vergeblich auf diese Seite geschaut hat und darauf wartete, dass wir noch ein paar Eintragungen machten. Die Dinge liefen so Hals ueber Kopf in der letzten Woche, dass wir einfach nicht Zeit fanden, viel zu schreiben. Ausserdem war ja die Spannung auch etwas dahin, nachdem wir nach 47 Tagen endlich den Chaco erreichten.

Wilfried und ich trennten unsere Wege im Chaco. Waehrend er da noch etwas verweilte, reiste ich durch mehrere Kolonien in Ostparaguay: Rio Verde, Kolonie Manitoba, Santa Clara, Kolonie Mexiko, Bergthal und Sommerfeld.

Nachdem man hautnah die Duerre im Chaco gesehen und miterlebt hat, ist es kaum zu fassen, dass nur wenige Hundert Kilometer weiter oestlich alles waechst und sprosst. Die Felder und Weiden sind gruen, und wie man so schoen zu sagen pflegt, "die Pflanzen reissen fast aus, so schnell wachsen sie!"

Am 16. war ich dann bis Asuncion, wo ich noch verschiedene geschaeftliche Dinge zu erledigen hatte.

Und am 18. begaben wir uns dann auf die ersehnte Heimreise. Die Fahrt von Kanada bis zum Chaco dauerte uns 47 Tage, der Rueckflug nur 19 Stunden. Welch ein Unterschied!!! 

Jetzt versuchen wir uns wieder am Alltagsrythmus zu gewoennen. Wir werden wohl noch ein paarmal einiges hier einsetzen, einige Bilder zum Abschied und dann wird diese Blogseite einfach so stehen bleiben. Wilfried und ich moechten uns nochmal dafuer bedanken, dass ihr uns auf diese Art und Weise begleitet habt. Wir haben es richtig genossen und freuten uns jedesmal, wenn Eintragungen gemacht wurden. Vielen Dank fuer die Mutzusprueche und verschiedenste Gedanken.

Gott hat uns bewahrt, wir sind gesund geblieben und wollen unseren himmlischen Vater die Ehre und den Lobpreis geben. "Gott ist gut!" - das haben wir einmal wieder erfahren.

 

From Dillanger on Jul 24th, 2011

Always the best content from these pordgioius writers.