Loading Map...

Hafenarbeiter in Costa Rica streiken! Und wir?

Written on: Thursday October 22nd, 2009

Hallo, liebe Freunde! Gestern flogen wir wie geplant von Panama nach Cartagena, Kolumbien. Der Flug dauerte nur etwas über eine Stunde und war sehr gut. Wir flogen mit einer kleinen 2-motorigen Propellermaschine.

Nach unserer Ankunft in Cartagena nahmen wir ein Taxi und suchten ein Hotel, was so seine eigene Prozdur auf sich hatte. Wir gewannen schnell den Eindruck, dass der Taxifahrer nicht darum bemüht war, unsere Wünsche zu erfüllen, sondern lieber länger mit uns rumfahren wollte (was ihm dann natürlich auch mehr einbringen würde). Wir machten ihm deutlich, dass wir nach einem Hotel suchten, das nicht zu teuer war. So gings denn los. Das erste Hotel, zu dem er uns brachte, war für unsere Verhältnisse viiieeel zu teuer. Daher sagten wir ihm noch einmal, dass wir ein billigeres Hotel wollten. Das nächste Hotel war etwas billiger, aber immer noch zu teuer für uns. Als das so weiter ging, sagte Kennert schließlich zu ihm, wir würden uns auf eigene Faust ein Hotel suchen, wenn er keines finden könnte, das in unseren Preisrahmen passte. Das half! Gleich um die nächste Ecke hielt er bei einem Hotel an, welches einen Preis hatte, mit dem wir mitgehen konnten und wo wir uns entschlossen, vorerst für eine Nacht wenigstens zu bleiben. Wir zahlten dem Taxifahrer mehr als er sich verdient hatte und tranken nach mehreren Tagen zum ersten Mal wieder einen erfrischenden Terere, bevor wir einen Spaziergang zum Strand machten, wo ich im angenehm warmen Wasser des Atlantiks badete!

Der Strand war wunderschön, abgesehen von den unangenehmen Strandhändlern, die einem alle moeglichen Sachen verkaufen wollten.

Heute (Donnerstag) war unser Internet am größten Teil des Vormittags lahm, so dass wir keine Möglichkeit hatten, E-Mail Kontakt oder sonstwas zu haben. Wir wollten uns nämlich einen ?update" geben lassen von der Lage unseres Jeeps, ob das Schiff, das ihn nach Kolumbien bringen sollte, gestern auch tatsächlich absegelt war und wann es hier im Hafen ankommen würde. So rief Kennert zum Büro unserer Frachtgesellschaft (Barwil) hier in Cartagena an und konnte bald mit einem freundlichen Herrn sprechen, der ihm erklärte, dass das Schiff noch in einem Hafen in Costa Rica festsitze, weil die Hafenarbeiter im Streik waren! Ja, in Costa Rica!! Und wer die Karte kennt, weiß, dass Costa Rica noch westlich von Panama liegt, was bedeutet, dass das Schiff überhaupt noch nicht in Colon gewesen ist! Unser Jeep steht jetzt also noch seelenruhig in Panama im Hafen und wartet darauf, dass das Schiff, welches in Costa Rica wegen Streik festsitzt, ihn abholt und herbringt, statt auf den Wellen des Ozeans schauckelt, wie wir gehofft hatten. Na ja, so ist es eben, da kann man nicht viel mit machen. Damit ist unsere Hoffnung, dass wir unser Auto am Freitag würden aus dem Hafen holen können, endgültig begraben und es bleibt uns nichts anderes übrig, als bis Montag zu warten und zu hoffen, dass das Schiff bis dann den Hafen von Cartagena erreicht haben wird.

 

From Lesly Hildebrand on Oct 22nd, 2009

Hallo ihr abendteuerer. Das bleibt ja interresant. Habt geduld in blieft motich.

From Franz Wiebe on Oct 22nd, 2009

Hi Kennert & Wilfried. ich kann sehen das ihr unruchig sind. aber, ich fuele mir nicht so allein wenn euch es so geht. Naemlich als wir auf unsere reise zurueck nach Kanada wahren von Bolivia. Wir hatten auch einen Taxi, der brachte uns auch nach den teersten Hotel, Speter suhten wir uns auch ein Billigert. So musten wir auch da 6 Tage warten bis wir konten weiter Fliegen, das war nicht wegen unserer Jep, aber wegen unsere Kinder ihre Docomenten. Aber ich wuensche euch viel mut und Gottes reihen Segen auf allen euren Wegen. in Libe von 77franz@telus.net

From erich on Oct 22nd, 2009

hey i think im in the wrong busines i supose to be on the ocean hahaha good job like it the way u keep it updated hope u guys have a great time miss ya brother in law take care

From Silvi Harder on Oct 23rd, 2009

Na dan ihr zwei, habt ein gutes Wochenende.Ich trau euch zu, das euch schon noch irgendwas einfallen wird, damit ihr nicht langeweile beim warten bekommt.Gott mit euch!!

From F Schneider loma plata on Oct 23rd, 2009

tranquilo amigos ,. con paciencia se llega a paraguay! suerte descansen bien y buen viaje ! que lo disfruten !

From Lily aus Qatar on Oct 24th, 2009

Hello,Freunde wuensche euch viel mut fuer die naechste strecke,hoffendlich kommt der Jeep bald an,damit es weiter gehn kann.take care

From hans schroeder on Oct 24th, 2009

Thanks so much for the updates. Word of encouragement...enjoy every moment of your trip, espesially the senery and remember, you are on S.A. schedule. It will for sure be a trip to talk about in the future. MAYBE I´ll see you in Bolivia!?! God bless as you continue this adventure!