Loading Map...

Am Mittwoch gehts ab nach Kolumbien

Written on: Monday October 19th, 2009

Ja, so ist es. Hier ein paar Neuigkeiten von uns!

Wir hatten bei unserem letzten Eintrag mitgeteilt, dass wir einen kleinen Hoffnungsschimmer hatten, unseren Jeep mit einer anderen Frachtkompanie (Barwil) eventuell am Mittwoch dieser Woche schon zu schicken.

So fuhren wir heute (Montag) nach einem ausgeruhten Wochenende zu allererst nach Barwil und untersuchten unsere Möglichkeiten. Nach etwa einer Stunde hatten wir die Dokumente in der Hand, mit der wir zur Polizei gehen mussten, um unser Auto für den Export vorzubereiten. So sausten wir zur Polizeistation. Um besser dahin zu finden, hatten wir uns einen Taxifahrer angenommen, der uns schnell und sicher den Weg dahin zeigte.

Wir hatten mehrere Male die Berichte anderer Reisender gelesen, die den gleichen Papierkram vor uns durchgemacht hatten, und die waren nicht sehr ermutigend. Die Umgebung der Polizeistation war auch überhaupt nicht beeindruckend, denn es schien kein sehr sicherer Stadtteil zu sein. (War das nicht gerade ein Bandit, der uns da begegnet war? Dieser Gedanke durchzuckte uns mehrere Male J.)

Auf Grund all dieser Umstände waren wir gespannt, was uns erwarten würde. Wir sprachen mit den Polizeifunktionären und die sagten uns gleich, dass sie mit Touristen (wie wir es waren) nur von 12.00 bis 1.00 Uhr arbeiten. Hm... Und es war erst 9.30 Uhr. Schließlich fingen sie mit der Untersuchung unserer Fahrzeuge doch etwas früher (etwa um 10.30 Uhr) an. Wir hatten uns nämlich mit den Abenteurern (und ihren Freunden) aus Colorado (die wir Freitag auf dem Weg nach Panama City begegneten) bei Barwil getroffen und geeinigt, die weitere Dokumentenbeschaffung gemeinsam zu machen. Deswegen mussten wir hier bei der Polizei auf sie warten, weil sie sich etwas verspätet hatten.

Als sie erst da waren, konnte die Untersuchung und der weitere Papierkram zügig vorangehen, sodass wir um 1.30 Uhr etwa mit allem fertig war. Puh, waren wir erleichtert.

Nun hieß es nochmal zurück nach Barwil und die letzten Unklarheiten beseitigen. Morgen wollen wir dann zur Stadt Colon fahren (etwa 70 km nördlich von Panama City), wo wir den Jeep im Hafen von Manzanillo abgeben wollen, damit er Mittwoch mit dem Schiff "Henry" mitfahren kann nach Cartagena, Kolumbien, wo wir ihn dann empfangen wollen.

Von Colon soll es morgen dann wieder zurück nach Panama City gehen (voraussichtlich mit dem Bus), von wo wir dann am Mittwoch nach Cartagena fliegen wollen.

 

From Isbrand on Oct 19th, 2009

Wir freuen uns mit euch. Suerte!

From erich bergen on Oct 19th, 2009

hey just checkt in here spunds like u guys have to much un hahaha just kidding good job guys wish you good luck may god bless you 2

From Rebekka on Oct 19th, 2009

Hope you guys are having fun!

From Berta on Oct 19th, 2009

wensch juent fel glej op juene wiedre Res. ANIMO.

From fraunz p.thieseen dietschlaund on Oct 20th, 2009

na dan aulet goode metem ireplan wieda. es daut jepek dan em auto öda mot jie daut met jünt metschlapen? gruß fpth vonne plautdietsch frind

From Hehna on Oct 20th, 2009

Hallo, ihr zwei, warum fahrt Ihr denn die Strecke bis Kolumbien nicht auch? Im Vergleich zu der Strecke, die ihr schon gefahren seid, ist das doch wenig.

From Delbert & Steffi on Oct 20th, 2009

Schoen zu hoeren! Dann machts gut weiter und 'n guten Flug!

From Edward Giesbrecht on Oct 20th, 2009

I hope you Guys are having fun, and we wish you all the best and Gods blessing and protection for the journey

From Henry Krahn on Oct 20th, 2009

Da habt ihr sicherlich das richtige Schiff erwischt.Jetz muss doch alles klappen. Alles gute weiter, und Gott mit Euch.