Loading Map...

Escuela 3

Written on: Tuesday April 20th, 2010

A journal entry from: America del Sur

 

Wir moechten euch gerne nochmals ueber den aktuellen Stand der Schule in Alto Trujillo informieren, da das neue Schuljahr auch schon wieder 1.5 Monate alt ist:

Im Schuljahr  2010, das am 8.3 feierlich eröffnet wurde, besuchen 150  4 bis 8-Jährige zwei Kindergarten- und drei Primarklassen. Jährlich wird weiterhin eine Klasse dazukommen bis die Schule im Jahre 2013 mit 240 Kindern in acht Schulklassen komplett sein wird. Während den grossen Sommerferien wurde seitens USDA die Zeit genutzt, die provisorischen Schulpavillons vom bisherigen Standort in das eigene Grundstueck umzusiedeln. Das war eine ziemliche Ueberraschung fuer uns, da davon gar nicht die Rede war bevor wir in die Ferien gingen! Jedoch stehen nun die Schutzmauern komplett und das Tor ist installiert.

Provisorische Schulpavillons darum, weil noch kein Geld vorhanden ist, an gleicher Stelle mit dem Bau des bereits bestens ausgearbeiteten Projekts eines Primarschulhauses (inkl. Kindergarten) zu beginnen. So konzentrieren wir uns zur Zeit darauf, diese Pavillons (insgesamt 5 Schulzimmer) auf einem ''gute'' Stand zu halten und nach Möglichkeiten sogar noch zu verbessern und Verfeinerungen anzubringen. Auch betonierte man einen Platz (15x24m), welcher für Spiel & Sport und andere Anlässe von grossem Nutzen ist. Ueberlegungen werden nun noch zu einem Dach angestellt, da dieser Betonplatz sehr heiss ist und Schatten noetig waere. Schliesslich wird Sport getrieben auf diesem Areal! Das neue Gelände nimmt also Formen an und wir sind überzeugt, für einen erfolgreichen Schulanfang die bestmöglichen Bedingungen geschaffen zu haben. Die Pavillons, wie auch der Platz, durften durch die zwei von Michèle Frei durchgeführten Benefizabende ?Caramba" (Monséjour, Küssnacht am Rigi 08&09) finanziert werden.

Aber wie es halt auch so ist, mussten auch augenfällige Mängel festgestellt werden. So zum Beispiel wurden die Pavillons ohne jegliche Einrichtungen für den Regenfall errichtet. Pikanterweise schreibt man in diesem Jahr das Jahr des "el niño". Eine alle sieben Jahre wiederkehrende Regenzeit, welche im März und April für einmal Regen in die sonst elendstrockene Wüstenstadt bringt. Darum möchten wir unbedingt verlängerte Dächer mit Wasserkanälen anbringen, um ein Zurückrinnen des Wassers in die Pavillons zu verhindern. Weiter wäre es ein Ziel die Elektrizität auszubauen und der  Bau des Kiosks, welcher bis anhin in einem Provisorim aus Strohmatten und Plastikfolien gefuehrt wird und viel zu heiss ist.

Deshalb moechten wir hier fuer einmal an euer Spenderherz appellieren und euch bitten, dieses Jahr doch anstatt fuer WWF, Pro Infirmis, oder was auch immer fuer USDA und ihre Schule zu spenden und Hoffnung zu geben. Euer Geld fliesst zu 100% in die obengenannten Kleinprojekte wie auch in den definitiven Bau der Schule. Hier nochmals die Homepage von USDA fuer Infos und Bankkontoangaben. Einzahlungsscheine koennen auch bei Michèle Frei bestellt werden.

www.usdaperu.org

SCHWYZER KANTONALBANK
6431 SCHWYZ
Postscheckkonto 60-1-5
Clearing 77715
Zugunsten von Konto 547530-1458
IBAN CH29 0077 7005 4753 0145 8 B&L Frei-Lozano
Giessenweg 28
6403 Küssnacht am Rigi
 

Wir danken euch im Namen von USDA herzlich fuer eure Anteilnahme und schicken euch selbstverstaendlich viele Fotos ;-)! 

 

From roschE on Apr 21st, 2010

@mirco: of de karte esch aktuell de exakti standort vo de neue Schuel markiert!!!

From Martina on Apr 24th, 2010

Coole Bricht, macht Spass so bi "üch" z sii! D Fotene findi bsunders guet: Me cha gad gse, was de rosché aktuell für Sunnebrüllene treid ;-) Nu en Frag: S Chind uf em Bild 24 isch das gebürtigi Südamerikanerin? Sie gset so wie üses Nachbarsmeitli us.... fast emel.... Glg vo de früeligshafte Schwiiz!

From cris und rosche on Apr 25th, 2010

@martina: stimmt, foti nr 24 vo de Erika zeigt keis typischs latinaermikanischs meitli. sie chund useme dorf wo vor generatione oesterricher igwandered sind. isch aber erstundlich, dass sie au nach all dene generatione immer no europaeisch usgsehd! aber sie isch peruanisch, red natuerli nur spanisch;-) hihi, und ja, d chind liebed em rosche sini sunnebruellene... so gahd halt mal au ni kaputt oder verlore ;-). die schwarz hed ja schliessli au nur sfr. 1.50 kostet! liebe gruess

From sofra on May 1st, 2010

Ja Rosche; das isch sicher ganz es bsundrigs Gfühl für dich, öppis Nachhaltigs in Trujillo gschaffe z'ha. Dä "Chrampf" hed sich definitiv glohnt und vieli sind dankbar für die neue Baute. Also, bau nu chli wieter ;-) gli isch Schluss; dä Monät gat schnell verbi. Hasta luego muchacho