Loading Map...

Sullana a Iquitos

Written on: Thursday December 31st, 2009

A journal entry from: America del Sur

 

Nachdem wir uns von unserer netten Nchbarsfamilie in Sullana verabschiedet hatten, begann eine anstrengede Reise in den Urwald. 20 Stunden in einem peruanischen Bus, ohne Klima logischwerweise, mit wenig Platz fuer die Beine und kein Semicama?.Und die Aussentmperatur betrug ungefaehr 30 bis 35 Grad mit Sonne? Wie ihr euch vorstellen koennt, hatten wir eine Gratissauna, wo wir aber nicht einfach nachher in ein kuehles Bad springen konnten ;-). Wobei die Peruanier irgendwie nicht zu schwitzen scheinen; in der Nacht (auch da wars heiss!!!) blieben alle Fenster geschlossen, ausser unseres kleines. Auf jeden Fall kamen wir am anderen Tag am Morgen in Tarapoto an, nahmen gleich den naechsten Kleinbus (klimatisiert!!!), de runs nach Yurimagus brachte. Leider habe ich, Cristina, nicht viel von der wunderschoenen Umbegung des Amazonas mitbekommen; mir wurde bei den vielen Kurven so uebel wie schon lange nicht mehr. Zum Glueck macht das Rosche gar nichts aus, und er konnte gut zu mir schauen und Fotos schiessen;-)! In Yurimagus wurden wir, wie eigentlich an jedem Ort, an dem wir ankommen, von tausenden von Mototaxifahrern und Tourenanbieter  bestuermt. Es war ganz schlimm, als wir am Hafen ankamen. Jeder wollte uns auf sein Schiff bringen. Nun, wir gingen auf eins, das sein Versprechen, an diesem Tag um 14 Uhr abzufahren, tatsaechlich hielt!!! Leider haben wir von Yurimaguas gar nichts mitbekommen, da wir ziemlichen Stress hatten, und von einem Transportmittel ins naechste stressten. Zum Glueck gelang es und trotzdem, vor Abfahrt noch einen Teller Reis zu essen.  

Die Schifffahrt war dann im Gegensatz zur vorherigen Reise extreme ruhig und erholsam. Wir waren 2 Naechte auf dem Schiff, haben in der Haengematte geschlafen und genossen den Wind, die Ruhe und das jeweilige Treiben, wenn das Schiff irgendwo anlegte, um Ware auf- oder abzuladen. Herrlich, nur lessen, essen, schlafen, nichtstun? ;-).  Das Essen war nicht mal so schlecht, und Mosquitos hielten sich danke dem Wind in Grenzen. Wir probierten auch unglaublich viele Urwaldfruechte, drunter ganz komische Spezies. Die Einheimischen verkauften diese jeweils auf dem Schiff. In Iquitos angekommen, gingen wir zu einem Couchsurfer, bei dem wir uebernachten konnten. In Iquitos ist es unglaublich feuchtheiss und hektisch? (mir ists tatsaechlich zu heiss, man stelle sich vor! Rosche hat da weniger Probleme) Man stellt sich den Urwald mit dem Amazonas doch etwas anders vor. Es ist eine Grossstadt mit hohen Preisen, wie sie ueberall auf der Welt existieren. Dafuer gelangen wir in etwas Natur, als wir ins Schmetterlingshaus gingen. Das ist sowas wie ein Zoo, wo seltene Tierarten geschuetzt warden, und eben viele Schmetterlinge "gezuechtet" warden. Es hat Schildkroeten, Krokodile, ein Tapier, das wir streicheln und fuettern konnten, ein Ameisenbaer, verschiedene Affen, Papgeien, Schlangen, ein Faultier und viiiiele Mosquitos. Echt coole Sache.  Eindruecklich war auch der Stadteil Belen, das Armenviertel. Da hat es schwimmende Haeuser, die in der Trockenzeit jedoch am Boden stehen. In der Regenzeit steigt das Wasser 15 Meter an, und Belen wird zum kleinen Venedig! Wir fuhren mit einem kleinen Boot zwischen diesen Haeusern durch und schossen viele Fotos. Uebrigens ist der Couchsurfer (es hat tatsaechlich geklappt, cool!!), bei dessen Mutter (!!) wir wohnen, und seine Frau, mega nett, wir verbrachten einen lustigen Abend. Zudem ist das gut fuer unser Spanisch?! 

Ein erfrischendes Bad konnten wir in einer friedlichen Lagune nehmen. Cool, fast im Amazonoas zu baden! Leider war das Wasser zu warm, wir mussten etwa eine Stunde drin bleiben, bis wir etwas abgekuehlt waren? Und das an Silvester! Ausserdem gibt es dort auch ein Zoo, der leider nicht sehr tiergerecht ist, aber tolle Tiere beherbergt. Zum Beispiel konnten wir einen Flussdelfin streicheln. 

Allen ein gutes neues Jahr, mit ebensovielen schoenen, bleibenden und eindruecklichen Erlebnissen wie sie wir im Moment erleben!

 

From Maestro Rana on Jan 1st, 2010

Prospero año nuevo!! Immer spannend zu lesen, was ihr so erlebt! Gab es kein klimatisierten Bus??? Oder tut ihr euch dies gerne an??? Grüessli

From roschE ond cris on Jan 1st, 2010

@maestro Raña: merci foer din prospero a di au. logisch tun mier ues da gaern a, nei mer haend ned zersch nomol 6 Stond i suede welle fahre om vo ded weder i nordoste, leider geds vo sullana aber nor ei busgsellschaft wo noch tarapoto fahrt. de halt kae luxus ond kostet heds trotzdem zvel (ab em 20 dez goehnd al gselschafte i drettel oder meh met de prise ufe).

From sofra on Jan 3rd, 2010

So ier zwe "Badenixe)mier sind ja schu froh, dass ier de Blogbietrag nu hend chönne schriebe :-) Mit Schwimmhüt, nach dem lange Bad im Amazonas. Ha, ha, ha und wie hets denn usgseh mit Pyrahnas oder sogar Krokodieeeeel ? Nüd vo dene gfräsige Dinger dete ? Aber defür ganz e tolli Kulisse und Sunneundergäng zum verliebe ;-)))Hey hends guet e hasta luego

From Nadine on Jan 3rd, 2010

Hei iehr zwei. Bi gar ned so dezue cho, üche Blog z'läse. Aber da ich jetzt denn eh ab und zu imene INternetcafé wirde si, chumi hoffentlich meh dezu... Tönt ja mega cool, was iehr so alles erlebed. Gange grad go wiiterläse... Glg

From cris und rosche on Jan 4th, 2010

at sofra: hm, nei, aso piranyas und krokodil hemmer nur im zoo, im aquarium oder usgstopft gshe... ;-). hed aber scho im amazonas!

From Olivia on Jan 5th, 2010

Hallo ier 2 Wünsche üch au no es guets neus Jahr! Und witerhin veli tolli Erläbnis im Süde! lg Olivia

From Andrea on Jan 5th, 2010

Knuuuuudel. Au ganz es guets und unvergässlichs 2010 :-) Vermisse üch scho bitz. drück

From sofra on Jan 5th, 2010

Ja äbe gsesch ! Demfall hend die "Tierli" do eifach grad kei Hunger gha uf "Schwiiizerfleisch". Und Vegetarierinne verspiesid die sowieso keis ;-) Mucha suerte i que vayan bien!

From faebel on Jan 6th, 2010

wemmer euchi Bilder so aluegt hend ier sicher en guete Start is neue Jahr gha. Natürlich au na vo minere Siite: es hammermässigst granate guets 2010 wünschi ich euch! Hebets guet und sorg

From Martina on Jan 9th, 2010

Ja Cris, au wenn ich nid immer gad sofort en Kommentar schriibe... ich lise üchi Iträg rächt hüfig! Au vo üsere Siite nu es guets Nüüs Jahr und gnüsseds i volle Züge!!!! Take care