Loading Map...

Navidad en Peru

Written on: Sunday December 20th, 2009

A journal entry from: America del Sur

Natuerilch ist auch hier im warmen Peru Vorweihnachtszeit. Wir moehcten euch dazu auch etwas erzaehlen. Es ist sehr speziell fuer uns, in der Hitze Weihnachtsbaeume zu sehen, Weihnachtlieder zu hoeren und zu singen (aber die Peruanischen Weihnachtslieder sind super, teilweise mit Salsarythmen, und meist eher faetzig. Cool!) und die ganzen Vorbereitunge mitzubekommen. Die Christbaeume sind natuerlich kuenstlich , und alles sehr kitschig. Vorallem leuchtet alles in verschiedenen Farben, und die Leute lassen ?kuenstliche"  (also nur die computerisierten) Weihanchtslieder laufen, manchmal die ganze Nacht. Rosche waere kuerzlich fast ausgeflippt ;-). Nun ja, und es gibt viele Umzuege fuer die vielen heiligen Virgines (Jungfrauen), mit Musik und Tanz. Die Leute klatschen und jubeln der Virgen (die als Figur getragen wird) zu und bekreuzigen sich...

Auf der Plaza de Armas wird am Wochenende eine riesige Krippe aufgestellt. Anscheindend soll sie jedes Jahr anders sein, mal mit Leuten aus der Sierra (den Bergen) dargestellt, mal mit Ureinwohnern der Selva (Urwald) und so weiter. Das ist immer ein Geheimnis, wie die Krippe sein wird, und man freut sich auf die Enthuellung. Ebenfalls koennen verschiedene Firmen, Universitaeten oder Organisationen einen ?Weihnachtsbaum" (siehe Fotos) aufstellen. Das ist wie ein Wettbewerb, wer den schoensten Baum aufstellt. Und natuerlich Werbung... 

Fuer die Kinder gibt es sogenannte Chocatadas. Da gibts heisse Schoggi fuer die Kinder (ist ja nicht warm genug ;-D) und Panetone. Panetone ist hier DIE Weihnachtssuessigkeit schlechthin. Alles spricht von dem Panetone. Leider finden wir die Fruechte drin nicht so toll. Aber es gibt Panetone in allen Variationen, auch mit Schoggi!!!

Weiter finden viele ?campaņas navideņas"  statt. Da werden Kinder und Erwachsene beschenkt. Das wird von den Universitaeten,  von Organisationen wie USDA, Geschaefte  oder glaub auch von Privatpersonen organisiert. Da werden Geschenke  verteilt, und manchmal gibts auch dazu chocatada. Bei uns in der Schule gibts etwa drei davon. Eine ist auf naechsten Montag angesagt. Dummerweise ist die Frau, die dafuer verantwortlich ist, gestorben... Nun, die Frau hat 200 Geschenke versprochen. Keine Ahnung, wie sie das nun organisieren. Letztes Jahr passierte etwas aehnliches, naemlich versprach ein Fitnesscenter 600 Geschenke und sagte eine Woche vorher ab. Das ist natuerlich dumm, da schon alle Leute eingeladen sind, und man das nicht mehr einfach absagen kann. Hoechste Herausforderung fuer USDA, die das ganze koordiniert hat. Lustig war es am 17., da Studenten des Tourismus ein riesiges Fest mit dem Weihnachtsmann, dem Mickymous, dem Rentier, der Weihnachtsfrau (im Kurzen Roeckli ;-D), und vielen anderen Taenzern, darunter auch ein Paar, das peruanischen Volkstanz vorfuehrte. Das war schoen! 

Leider gibt es in dieser Zeit auch ganz traurige Nachrichten. Es gibt eine Familie in Alto Trujillo, die, wie die meisten dort, nicht viel besitzt. Die Frau war schwanger (hat am 16. 12. ein Maedchen geboren!!!!), hatte viele Komplikationen und man wusste nicht, ob sie die Schwangerschaft ueberleben wird. Sie hat unglaublich viel geweint, und wusste, dass sie ins Spital wird gehen muessen, und hat aber drei andere Kinder zu Hause. Der Mann ist der Chef der Baustelle fuer die neue Schule, muss also arbeiten. Die Frau hat keine Verwandte hier in Trujillo. Ihre Familie lebt im Urwald. Nun starb ihr Vater, weit weg von ihr, letzte Woche im Alter von 55 Jahren. Wir wissen aber nicht weshalb. Sie konnte aber nicht zu ihm, es fehlt das Geld und so schwanger wie sie war, konnte sie nicht gehen. Aber zu allem Unglueck ist dieser Familie auch am 16. das Haus abegbrannt... Die Schwester, die auch auf die Kinder aufpasste, des Mannes wollte kochen, (sie kochen oft auf Feuerstellen), hat das Feuer unbeaufsichtigt gelassen, wollte einkaufen. Und als sie zurueck kam, brannte das Haus . Das Leben ist unglaublich unfair, nicht? Und das auch gerade noch vor Weihnachten. Es ist zum Heulen.  Zum Glueck hatten sie nicht alles aus Strohmatten gebaut, teilweise ist das Haus gemauert. Also steht das Gemauerte noch. Ein Zimmer mit Bett blieb auch unbeschaedigt. Aber es sah schrecklich aus, wir waren kurz dort. Wir werden etwas Geld von der Spende von Priska und Markus in die Renovation investieren. Danke!!! 

Dafuer gibts auch etwas Erfreuliches zu sagen. In einem Barrio, dort wo auch die neue Schule gebaut wird, hat es puenktlich auf Weihnachten eine Stromleitung gegeben! USDA hat mit dem Betrag von ca 340 Franken das Projkt organisiert und finanziert. So werden etwa 500 Familien Strom zum Fest des Lichtes und der Liebe haben. Schoen, nicht? Positiver Nebeneffekt: Somit ist auch gleich die Baustelle der neuen Schule am Strom angehaengt ;-) ! 

In der Schule ist ja nun fertig, da am Freitag, 18. Dezember die Ferien beginnen. In der letzten Schulwoche finden die Abschlussexamen statt. Da haben alle Kinder, inklusive 4jaehrige, in allen Faechern (Mathe, Spanisch, Religion, Englisch, Naturwissenschaften,...) Pruefungen!!! Und die 5-Jaehrigen feierten am letzten Samstag vor den Ferien ihre Promotion fuer den Uebertritt nach zwei Jahren Kindergarten in die 1. Klasse. Das war ein riesen Fest, mit vielen Suessigkeiten, Essen, Torte, Tanzen und Geschenken fuer die Kinder. Und das Spannende war, dass man an diesem Tag von der Armut nichts gemerkt hat. Die Kinder (siehe Fotos!!! ) waren herausgeputzt wie fuer eine Hochzeit, unglaublich! Und auch die Eltern machten sich richtig fein. Keine Ahnung woher sie Geld haben, diese Kleider (und auch Schuhe) zu kaufen. Aber fuer die Leute ist das ein sehr wichtiges Fest, vermutlich sparen sie darauf hin. Das Fest war echt schoen (auch wenn die Fotos nicht so scheinen, keine Ahnung warum die Kinder nie lachen!!)X

Nun auch noch kurz zu uns selber. Wir werden ueber Weihnachten noch mehr an die Waerme reisen ;-). Zuerst gehts nach Mancora, das ist ganz noerdlich von Peru, an der Kueste. Leider Steigen hier alle Preise ueber die Festtage...aber was solls, man soll sich ja auch mal was goennen ;-D. Dort werden wir hoffentlich den Heilig Abend mit einer Flasche Wein an der Playa verbringen.... Anschliessen haben wir vor (aber man weiss ja nie was wirklich kommt, denn erstens kommt es anderst und zweitens als man denkt...) in den Urwald zu reisen, nach Iquitos, dann weiter zum Dreilaendereck Kolumbien, Peru, Brasilien. Dort mitten im Amazonas moechten wir einen Tripp in den Regenwald unternehmen. Von dort fliegen wir nach Cartagena, im Norden von Kolumbien. Von dort reisen wir nach Bogota, wo wir anfang Februar Priska und Markus treffen. Mit ihnen gehts in den Sueden von Kolumbien, wo ich, Cristina, geboren wurde. Anschliessend noch einen kurzen Touribesuch bei Machupiccu, Peru, und am Schluss wieder Trujillo. Wir werden also Ende Februar wieder hier sein. Wie oft wir in den naechsten zwei Monaten Blog schreiben werden, wissen wir noch nicht. Mal schauen was sich ergibt. 

Wir wuenschen euch allen von ganzem herzen friedliche und gemuetliche Weihnachten und dann en guete Rutsch is neue Jahr! Mier wuensched allne viel Gsundheit, Energie und viel Laebesfreud im naechste Jahr! Mier freued ues uf alli astehende Bsuecher und uf es tolls Jahr uf dem spannende Kontinaent!

 

From faebel on Dec 21st, 2009

ja Freude und Tragik liegen doch manchmal wirklich nahe beieinander! Wünsche Euch auch frohe Weihnachten und einen guten Rutsch ins neue Jahr und natürlich eine gute Reise, geniesst es und "hebed Eu sorg"

From sofra on Dec 21st, 2009

"Feliz Navidad e Feliz Ano Nuevo" Cris e Rosche ! Mier wünschid üch ganz e spannendi Feriezyt, vieli tolli unvergässlichi Idrück uf üchere Reis und toi, toi , toi !!! Hends guet zäme und bliebid gsund. Hasta luego

From Maestro Rana on Dec 25th, 2009

Vielen Danke für die Weihnachtskarte!!! Euch auch "Feliz navidad y un prospero año nuevo!" Grüessli

From Maestro Rana on Dec 25th, 2009

Jetzt beginnen die Ferien für euch! Cool, geniesst es am Strand von Mancora! Es soll wunderschön sein! Von Kolumbien sage ich nichts, einfach es ist unglaublich!!!! Schöne Fotos!!!

From Andrea on Dec 26th, 2009

Hey ier zwoi Liebe, hend mega freud gah ade Charte. Danke vielmal :-) Du, die Frau ufem Föteli mitem Bueb wo de Rucksack bichunnt, die känni ja vom Gseh här :-) Wohnid ier bi ihre, oder/und isch das si wo für's Hilswärch in Trujillo verantwortlich isch? Und Cris, di Lieblingschrischtbaum isch super .:-) Feschti Umarmig