Loading Map...

Xining

Written on: Sunday September 30th, 2007

A journal entry from: mongolia/china/nepal

28.-30. September 2007

 

Faulenzen, suesses Nichtstun zum zweiten. Dies ist endlich mal wieder eine schoene chinesische Stadt. Hier haben sich einige Leute wohl zum ersten Mal in China etwas in Punkte Aesthetik ueberlegt, bevor sie die Haeuser in die Hoehe bauten. Irgendwie sieht die Stadt so aus, als ob sie erst in den letzten 5 Jahren gebaut worden waere. Alte, verlotterte Haeuser sind nur ab und zu zwischendurch oder am Stadtrand zu sehen.

So ist auch unsere Unterkunft, ein Youth Hostel, in einem ziemlich neuen Gebaeude untergebracht. Aber was sagen wir da "untergebracht"? Sie ist zuoberst im 16-Stoeckigen Haus. So ganz nach dem Motto "ueber den Daechern ... ist die Welt wohl grenzenlos ...". Und ganz ab gesehen von der Hoehe hier, fuehlen wir uns auch aus einem anderen Grund hier sehr heimisch: das ist eine komplett aus der IKEA eingerichtete Unterkunft.

Abends gings wieder mal mit dem Zug weiter. Dieses Mal nach Lhasa, vermutlich unsere letzte Zugreise in diesen Ferien - ab und Instant Noodles kaufen, das muss gefeiert werden, bevor Wehmut und Sentimentalitaet aufkommen :)